Selbstorganisiertes Moderationsseminar vom 10.-12. März 2006

Wir haben in Nordost-Brandenburg (bei Letschin, im Landheim Wilhelmsaue) ein Seminarhaus gebucht, in dem bis zu 40 Personen teilnehmen können. Eine "professionelle" Moderatorin ist als Begleitperson mit dabei, es sollen aber vor allem gemeinsam Wege gefunden werden, damit Moderation so wenig manipulierend wie möglich und so effizient wie nötig einen emanzipatorischen Prozess in Gang setzt.

DJB Jahresauftaktevent

Hallo liebes Netzwerk und Interessierte,

die einigen werden es bereits mitbekommen haben, die anderen nicht: am Samstag, den 14.01.06, wird das Jahresauftaktevent im Rahmen des DJB stattfinden, zu dem ihr recht herzlich eingeladen seid.

Da bislang noch nichts Konkretes - speziell Ort, Zeit, Ablauf - kungegeben
worden ist, wird es höchste Zeit. Hier also die wichtigsten Informationen dazu:

Tagung: Kritik der politischen Ökonomie in der politischen Jugendbildung

Ort: Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein in Werftpfuhl
Zeit: Fr. 2.12.05 - So, 4.12.05

Seit zwei Jahren arbeitet das DJB in Arbeitsgruppe "Poloek" im Jugendbildungsnetzwerk bei der Rosa Luxemburgstiftung mit. Diese AG hat es sich zum Ziel gemacht, Ideen, Methoden und Ansätze zu entwickeln, die es erleichtern, eine kritische Auseinandersetzung mit Kapitalismus in der Jugendbildung zu führen. Ein erstes Zwischenergebnis dieser AG ist die nun folgende Tagung, die sich an Interessierte richtet, die einen Einstieg in das Thema "Kapitalismuskritik" suchen und / oder selbst im Bildungsbereich tätig sind oder sein wollen. Die Tagung ist ein Überblick gebender Einstieg in verschiedene Aspekte von Kapitalismuskritik. - Anmeldungen bitte so schnell wie möglich unter info at djb-ev.de.

DJB wiki eingerichtet

Seit neuestem gibt es jetzt auch ein DJB wiki, dass für allen Menschen und Projekten aus dem Netzwerk zur Verfügung steht, um an gemeinsamen Texten zu arbeiten oder um Materialsammlungen abzulegen oder zu sammeln. Das wiki ist passwortgeschützt, um uns vor Spam und unliebsamen Mitbürgern zu schützen. Der Passwortschutz ist dennoch nur ein einfacher, also solltet ihr keine sensiblen Informationen, die nicht ins Internet gehören (z.B. Kontodaten etc.), dort ablegen.

Und hier sind die Zugangsdaten (Klein- und Großschreibung beachten):
Benutzername: djb
Passwort: donnerstag

DJB Frauentreffen

Das DJB lädt zum Frauentreffen ein. Geplant ist eher nettes Zusammensitzen und netter Austausch über "Frauen und ihre Situation in politischen Projekten" (Erfahrungen, Probleme, Positives ...).

Das ganze findet im DOSTO ab 15 Uhr statt.

Rechte Übergiffe bei unserem Partner in Novi Sad, Serbien

siehe auch: Mrwe Special

Mapping Right Wing Extremism war der Name eines Workshops an dem im
Sommer 2004 20 Jugendliche aus dem Brandenburger Netzwerk teilnahmen.
Aus diesem Besuch ist eine kontinuierliche Kooperation und ein
inhaltlicher Austausch erwachsen. 20 Jugendliche aus verschiedenen
linken Gruppen in Novi Sad haben im vergangenen Sommer verschiedene
Brandenburger Projekte besucht und den Austausch fortgesetzt.

In Novi Sad und in der dazugehörigen Provinz Vojvodina sind in den
letzten Jahren Gewalttaten von Nationalisten und Rechtsextremisten immer

DJB-Projekt RECHTGEGENRECHTS.ORG erfolgreich gestartet

Im Sommer gründete sich im Netzwerk des DJB das Online-Projekt RECHTGEGENRECHTS.ORG. Dokumentiert wird die rechtliche Situation und Entwicklung im Kampf gegen Rechtsextremismus. Neben vielen Informationen über Straftatbestände und prozessuale Voraussetzungen liegt ein Schwerpunkt der Seite auf der Dokumentation aktueller Gerichtsentscheidungen in diesem Bereich. Dazu gibt es Tipps für Veröffentlichungen und Infos zu Fragen rund um Internet- und Domainrecht. ...

DJB sucht die Zusammenarbeit mit russischen Aktivisten für Menschenrechte, Antifaschismus und gegen Rassismus.

Im September weilten drei VertreterInnen des DJB auf einem einwöchigen Workshop "(Politische) Jugendbildung in Russland und Deutschland" auf Einladung der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Moskau.
Am diesem Erfahrungsaustausch nahmen mehr als 30 Projektgruppen, NetzwerkvertreterInnen und Initiativen aus Russland und Deutschland teil. Darunter auch unsere bisherigen Projektpartner aus Novosibirsk von "cat.ru".

Auf dem Treffen bahnten sich mögliche zukünftige Kooperationen an, so etwa mit dem YHRM-Youth Human Right Movement. Die M√ê≈∏√ê‚Äù/YHRM ist ein Netzwerk von selbständigen Basisgruppen in und im weiteren Umkreis von Moskau. Ihre Themen liegen auf dem Gebiet des Antifaschismus, Antirassismus und der Verteidigung der Menschenrechte. Bisher ist ein Kooperation hinsichtlich eines Austausches von jugendlichen AktivistInnen geplant, ähnlich der bisherigen Praxis unserer Projekte von Freiwillligenaustauschen im Rahmen von EU-Programmen.

Proteste gegen das 'Heldengedenken' in Halbe

Im Folgenden dokumentieren wir den Aufruf des "Auf nach Halbe!"-Bündnisses für den 12. November.

Auf nach Halbe! NS-Verherrlichung stoppen!
Wir trauern nicht um Nazitäter - Wir feiern die Befreiung vom Faschismus!
Das Gedenken den Opfern - den Tätern unser Kampf!

Am 12. November 2005 werden Nazis aus der gesamten BRD und Europa in das Dörfchen Halbe bei Berlin kommen. Dort auf dem Waldfriedhof liegen 22.000 Soldaten der deutschen Wehrmacht und Angehörige von SS und Waffen-SS begraben, die während der letzten großen Kesselschlacht vor der Befreiung Berlins durch die Rote Armee jämmerlich verreckt sind. Hier liegen aber auch ZwangsarbeiterInnen und Deserteure, die von den Nazis ermordet wurden, begraben.

Filme und die Konstruktion von Geschichte

Im Rahmen unseres Geschichtsprojektes zum 60.Jahrestag der Befreiung findet vom 4.11. bis 6.11.05 ein Wochenendseminar statt.

Zum Inhalt:
In der politischen Arbeit werden visuelle Medien/Filme ganz selbstverständlich eingesetzt. Filme werden i.d.R. verwendet um politische oder historische Ereignisse anschaulich und vermittelbar zu machen. Sie sollen im Bildungskontext Informationen vermitteln, Zusammenhänge herstellen und ebenso Emotionen wecken.
Am Film-Wochenende wollen wir uns Einblicke eröffnen in das Medium Film und dessen Bedeutung für die Konstruktion und Beschreibung von Geschichte. Ziel unseres Seminars ist es Grundkenntnisse einer Filmanalyse zu vermitteln und aufzuzeigen, welche manipulativen Eigenschaften das Medium Film hat.

Inhalt abgleichen