"A wie Aufklärung" - Eine Theatertour durch Brandenburg 16.-20.11.2016

+++ ACHTUNG! ERNEUTER WECHSEL DES SPIELORTES SOWIE GEÄNDERTE UHRZEIT FÜR NEURUPPIN! +++



Aufgrund der durchaus positiven Resonanz auf die Theatertour im Jahr 2014 planen wir eine neue Theatertour mit dem Stück A wie Aufklärung vom Nö Theater durch einige Städte Brandenburgs (Frankfurt/O., Strausberg, Bernau, Neuruppin, Cottbus) im Zeitraum 16. bis 20. November diesen Jahres. Das neue Stück beschäftigt sich mit der Frage der Aufarbeitung der NSU-Verbrechen. Die diesjährige Theatertour soll gerade vor dem Hintergrund der Einrichtung des NSU-Untersuchungsausschuss im brandenburgischen Landtag den Blick vor Ort schärfen und das Thema auch in die kommunale Öffentlichkeit bringen.

Das Stück wirft Fragen auf wie:
• Bestand der NSU wirklich nur aus Einzeltätern?

• Ist das Zeugensterben während des Gerichtsverfahrens nur Zufall?
• Wie ist der Mord an Halit Yozgat in Kassel wirklich abgelaufen?

• Was stand in den geschredderten Akten des Verfassungsschutzes?
• Warum und von wem wird die Aufklärung verhindert?

Damit wollen die Künstler verhindern, dass die Fragen in Vergessenheit geraten. Sie wollen auf die Kontinuität und Aktualität des rechten Terrors hinweisen und einen Blick auf die Struktur des gesellschaftlichen und institutionellen Rassismus werfen. Das Nö Theater will, auch fünf Jahre nach Bekanntwerden der NSU-Morde, die Perspektive der Betroffenen stärken.

Bereits 2014 haben wir eine Theatertour durch vier Brandenburger Städte durchgeführt (Strausberg, Brandenburg a.d.Havel, Neuruppin, Frankfurt/O.). Damals führte das Nö Theater des Stück "V wie Verfassungsschutz" auf. Bei "V wie Verfassungsschutz" handelt es sich um ein politisches Satirestück, welches sich mit der Geschichte des deutschen Inlandsgeheimdienstes beschäftigt und dessen Entwicklung auf Interviews, Reisebeobachtungen, Dokumentationen, Biographien und Zeitungsartikeln basiert.



Die diesjährigen Gastspiele mit dem Stück "A wie Auklärung" finden in folgenden Städten statt:


Cottbus
in Kooperation mit Cottbus Nazifrei!
- Datum: 16.11.16
- Ort: Familienhaus Cottbus, Am Spreeufer 14-15, 03044 Cottbus
- Beginn: 19:00 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr)


Frankfurt/Oder
in Kooperation mit Utopia e.V.
- Datum: 17.11.16
- Ort: Modernes Theater Oderland, Ziegelstraße 28a, 15230 Frankfurt/O.
- Beginn: 18:00 Uhr (Einlass ab 17:00 Uhr)


Strausberg
in Kooperation mit dem AJP 1260 e.V.
- Datum: 18.11.16
- Ort: Gemeindesaal, Große Str. 56, 15344 Strausberg
- Beginn: 19:00 Uhr (Einlass ab 18:00 Uhr)


Neuruppin
in Kooperation mit JWP Mittendrin e.V.
+++ ACHTUNG! ERNEUTER WECHSEL DES SPIELORTES SOWIE GEÄNDERTE UHRZEIT! +++
- Datum: 19.11.16
- Ort: JFZ Alte Brauerei/Neuruppin, Fehrbelliner Str. 135, 16816 Neuruppin
- Beginn: 18:30 Uhr (Einlass ab 17.30 Uhr)


Bernau
in Kooperation mit dem Netzwerk für Weltoffenheit
- Datum: 20.11.16
- Ort: Klub am Steintor, Berliner Str. 1, 16321 Bernau
- Beginn: 17:00 Uhr (Einlass ab 16:30 Uhr)


Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist kostenfrei.

Zusätzlich zu den Aufführungen wird es vor Ort ggf. Rahmenprogramme rund um das angerissene Thema geben. Dazu informieren wir kurzfristig auf unserer Homepage.


Dieses Projekt wird unterstützt von der Amadeu-Antonio-Stiftung, der Hans-Böckler-Stiftung, dem Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V., der Linksjugend 'solid Brandenburg, dem Bundesprogramm "Demokratie leben!" über die Partnerschaft für Demokratie Cottbus (LAP Cottbus), Markisch-Oderland und Ostprignitz-Ruppin, sowie der Stadt Strausberg.
Außerdem geht ein großer Dank nach Lärz an unsere Freunde vom Kulturkosmos!


AnhangGröße
flyer_noe-theater_stadttour_2016_final_all.jpg514.22 KB