Aaaah, es ist Wahlkampf in meiner brandenburgischen Kleinstadt! Was tun? - Ein Planspiel vom 6. bis 8. August 2021 in Werftpfuhl

Am 6. bis 8. August wollen wir ins Kurt-Löwensteinhaus fahren und ein Planspiel durchführen. Das bietet dir und deinen Freund*innen die Gelegenheit sich wechselseitig politisches Wissen zu vermitteln und städteübergreifend zu vernetzen.

Vielleicht findest du dich in folgendem Szenario wieder und denkst, "hmmm, diese Situation kommt mir bekannt vor, interessant, dass es anderen ähnlich geht und wir uns gegenseitig auf spielerischer Ebene Antworten auf unsere Fragen geben können", dann melde dich doch dafür an!



Szenario

Es ist 2021 und Wahlkampf in meiner brandenburgischen Kleinstadt.
Alle möglichen (und unmöglichen) politischen Themen werden mit Nachdruck durch die Gegend gepustet. Wir wollen nicht zusehen wie rechte Demagogie, Entsolidarisierung und populistische Meinungsmache weiter an Raum gewinnen.

Und wir sehen: Je stärker die rechten Diskurse werden, desto mehr gewinnt nicht nur die Naziszene und AfD-Rechte an Raum, sondern sind auch wir und unsere alternativen Räume gefährdet. Oder wir haben keine und müssen dennoch welche erobern.

Unsere Kleinstädte in Brandenburg haben oftmals eine spezielle Gemengelage. Wer in meiner Stadt hat eigentlich welche Interessen? Wie nutzen wir die Widersprüche und gehen mit unseren eigenen um? Wie können wir uns als unabhängige Linke behaupten? Wie werden wir stärker und finden Bündnispartner?



Format

In einem ganztägigen Planspiel, mit Vor- und Nachbereitung an einem gemeinsamen Wochenende wollen wir miteinander in verschiedenen Rollen Strategien und Handlungsmöglichkeiten erproben. Dabei nehmen wir nicht nur unsere eigene Rolle ein, sondern versetzen uns auch in die Situation von Stadtverwaltung, Partei-Szene, Sportvereine, Polizei, Lokalzeitung, fridaysforfuture, oder, oder .... Wer wirst du sein?



Organisatorisches

Das Kurt-Löwenstein-Haus liegt in Wesendahl - nordwestlich von Berlin, zwischen Bernau und Strausberg. Anreise kann per Bahn bis Wesendahl erfolgen und dann weiter mit Bus oder Shuttle; oder per Auto. Schlafplätze und Vollverpflegung sind eingeplant, sowie alle Utensilien, die wir für unsere Kleinstadt und die Aktivitäten dort brauchen. Ein Großteil ist finanziert, aber trotzdem brauchen wir noch einen Teilnahmebetrag von 20-30€ pro Person.

Zur Realisierung wollen wir für jede Person täglich einen Selbsttest zur Verfügung stellen. Da aber jede Planung gerade mit dem Blick in eine Glaskugel verbunden ist, bitten wir euch um Verständnis für kurzfristige Änderungen.

Wir freuen uns, wenn ihr das in eure Strukturen und Freund*innenkreise rein tragt. Sagt uns gerne so schnell wie möglich Bescheid, ob ihr Interesse habt. Einfach ein Mail an planspiel-djb@horte-srb.de schicken und du bist dabei!